News

Spielbetrieb

Mit geballter Kraft zum Erfolg

Weser Baskets auf Kooperationskurs

Nach der vergangenen Saison und der Verabschiedung einiger Spielerinnen sowie des früheren 1860-Trainers Mario Gäbler, haben sich die Verantwortlichen der Basketballabteilungen von Bremen 1860 und der BTS Neustadt zusammengesetzt, um im Damenbereich die neue Spielzeit zu planen. Herausgekommen ist ein Zusammenschluss –  aus den jeweils ersten Mannschaften der beiden Vereine werden in der kommenden Saison die "Weserbaskets Ladies" gebildet. Unter der Leitung von Christopher Hupe-James  wird diese Mannschaft in der Oberliga antreten. "Wir werden alles dafür geben, um einen erneuten, nun gemeinsamen Aufstieg in die zweite Regionalliga zu erreichen", erklärte der Coach, im vergangenen Saison noch alleinverantwortlich für Neustadts Basketballerinnen. "In der Vergangenheit haben wir in Bremen immer wieder gute Nachwuchsspieler verloren“, verdeutlicht Erkan Sahbaz, zurzeit "nur" sportlicher Leiter der Weser Baskets. Er selbst wolle allerdings künftig wieder näher an die Mannschaft heranrücken und neben seinem Posten als Sportdirektor auch den Part des Assistenz-Trainers bei den Ersten Herren in der Regionalliga übernehmen. Neben der Kooperation bei den Frauen steht zudem die Kooperation im Herrenbereich fest: Die Weser-Baskets legen die Teams von Bremen 1860 und ihrer zweiten Mannschaft zusammen, im Fokus steht dabei allerdings eher die Entwicklung der jungen Spieler als der Erfolg in der Oberliga. "Wir wollen den vielen talentierten Basketballern in Bremen die Möglichkeit bieten, so hoch wie möglich zu spielen", begründet Sahbaz das Kooperationsprojekt Nummer zwei. Deshalb sei es wichtig, "möglichst alle Kräfte zu bündeln, um erfolgreiche Nachwuchsarbeit leisten zu können", betont der Sportdirektor. Das sogenannte Farmteam der Weser Baskets II/BTS Neustadt bestehe ausschließlich aus Spielern im Alter zwischen 15 und 21 Jahren. "Wir streben an", so Sahbaz, "dass sich die Jungs durch intensives Training und möglichst viel Spielzeit entsprechend gut entwickeln und in kleinen Schritten an den Herrenbereich herangeführt werden." VON CHRISTIAN MARKWORT Weser - Kurier, Stadtteilkurier Nordost, Ausgabe 07.09.2017, Seite 12

WEITERE NEWS