News

Spielbetrieb

Ein Heimsieg ist zu wenig

1860-Volleyballer auf Abstiegsrang

Noch immer stecken die Oberligavolleyballer von Bremen 1860 in den Abstiegsrängen. Da konnte auch der 3:1 (25:21, 26:24, 15:25, 25:22)-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft der Tecklenburger Land Volleys nichts ändern. Das zweite Spiel gegen den VC Osnabrück ging nämlich mit 0:3 (23:25, 16:25, 14:25) verloren. Trainer Bernd Binkowski war verhindert und konnte seine Mannschaft nicht coachen. Für ihn sprang Universalspieler Cornelius Klüting als Spielertrainer ein. Gegen die Tecklenburger Land Volleys, die ebenso abstiegsgefährdet wie die 1860er sind, lieferten sich die Hausherren ein konzentriertes Match. „Vor allem in Block und Abwehr haben wir richtig gut gespielt“, sagte der Kapitän der 1860er Tim Meywerk. Im dritten Satz hatten die Gastgeber jedoch eine Schwächephase. Im Angriff und Aufschlag produzierten sie viele Fehler und Tecklenburg nutzte seine Chance zum 1:2-Anschluss. „Dann lief es aber wieder besser und wir haben uns verdient drei Punkte auf unser Konto geholt“, so Meywerk. Auch im zweiten Spiel sah es zunächst positiv für die Bremer aus. Mit 19:11 führte das Meywerk-Team. „Umso ärgerlicher, dass wir diesen Satz dann verloren haben, es lief einfach nichts.“ Mit 16:25 und 14:25 wurden die 1860er regelrecht abgestraft und nahmen so nicht einen Punkt für ihr Konto aus dieser Partie. Das Spiel gegen Osnabrück lief komplett an den Bremern vorbei. Block- und Abwehrspieler waren überfordert und auch im Zuspiel und Angriff sah es nicht besser aus. Mit fünf Punkten rangieren die 1860er nun auf dem achten Tabellenplatz und lassen aktuell nur Lintorf und das außer Konkurrenz spielende NWVV-Nachwuchsteam hinter sich. Erst der fünfte Platz ist in dieser Saison ein sicherer Nichtabstiegsplatz, es wartet eine Menge Arbeit auf die Volleyballer, wenn sie die Oberliga halten wollen. Bremen 1860 II: Klüting, Meywerk, Rudolf Teise, Fabian Teise, Fromlowitz, Steinmüller, Hedergott, Preuß, Overlander, Holzke, Eschner. VON KATJA NONNENKAMP-KLÜTING Weser - Kurier, Stadtteilkurier Nordost, Ausgabe 23.11.17, Seite 12

WEITERE NEWS