News

Spielbetrieb

Hoffnung für die neue Saison

Gleich in den ersten Turnieren haben Fechterinnen und Fechter von Bremen 1860 auf sich aufmerksam gemacht

Gleich zum Auftakt der neuen Saison bewiesen die Florettfechterinnen und -fechter von Bremen 1860, dass sie den Sommer über gut gearbeitet haben. Beim Brendow-Cup in Moers stach vor allem der 8. Platz von Luis Wassenaar in der U17 bei über 50 Teilnehmern heraus. Auch die anderen erfahreneren 1860-Fechterinnen und -Fechter lieferten sehr gute Gefechte ab. „Wir können zufrieden sein. Unsere Erfahreneren entwickeln sich sichtlich; das nächste große sportliche Projekt ist die taktische Variabilität“, sagte Trainer Sebastian Theiß.

Das Turnier in Moers wird für die Bremer Landesrangliste gewertet und die Sportlerinnen und Sportler nutzten die Gelegenheit für Doppelstarts in der eigenen und nächsthöheren Altersklasse. Aus Bremer Sicht geschahen in Moers dabei weder Wunder noch Katastrophen. Es zeigte sich, dass Bremen 1860 mit Lisbeth Buchwald, Bruno Fischer, Julius Helling und Carl Teichert in dieser Saison ein paar junge Neue hat, die auch angreifen wollen. „Mit insgesamt zwölf Sportlern waren wir zahlenmäßig einer der auffälligsten Vereine in der Halle", so Sebastian Theiß.

Etwas später traten fünf Fechterinnen von Bremen 1860 in der Ü20 beim Sieben-Türme-Turnier in Lübeck an. Clara Neumann, die gerade erst von der U17 in die U20 aufgestiegen ist und so gerade eben bei den Aktiven startberechtigt war, ließ sich durch nichts beeindrucken und räumte in beiden Vorrunden ab. Auch im folgenden 16er-K.O. war sie nicht zu stoppen. Im Finale traf sie auf die Lübeckerin Hilke Kollmetz, der sie erst nach einem langen und harten 12:15 unterlag. Teamkameradin Lara Kleinschmit schied im Achter-K.O. aus und belegte Platz 5. Amandine Colson kam nicht so recht ins Turnier und schied nach einer schwachen Vorrunde tief gesetzt gegen Teamkameradin Neumann aus. Mareike Luft und Jeanine Staber mussten verletzungsbedingt vorzeitig aufgeben.

Weitere Fechterinnen von Bremen 1860 gingen beim U17-Bundesranglistenturnier in Jena auf die Bahnen. Im Damenflorett ging es für Elisabeth Wichmann und Marie Neumann vorrangig darum, Erfahrung in dieser neuen höheren Altersklasse zu sammeln. Beide schafften es, sich auf die gelernten Trainingsinhalte zu konzentrieren und erzielten unterschiedliche Ergebnisse. Wichmann konnte in der Vorrunde gegen die bis zu vier Jahre älteren Gegnerinnen drei von sechs Gefechte gewinnen, verlor aber das anschließende K.O.-Gefecht. Neumann machte in ihrer Altersklasse eigentlich alles richtig, setzte sich damit aber nicht durch und schied sieglos aus.

 

Die Ergebnisse von Moers im Einzelnen:

Damenflorett Ü20: Clara Neumann 3.

Herrenflorett U20: Tom Willems 19., Julian Dubischar 25.

Damenflorett U20: Clara Neumann 13., Marie Neumann 25.

Damenflorett U17: Elisabeth Wichmann 36., Marie Neumann 39., Lisbeth Buchwald 40.

Herrenflorett U17: Luis Wassenaar 8., Tom Willems 27., Matvey Mogilin 34., Julian Dubischar 38., Bruno Fischer 43., Finn Bischof 48., Julius Helling 50., Carl Teichert 55.

Damenflorett U14: Elisabeth Wichmann 6.

Herrenflorett U14: Finn Bischof 11., Matvey Mogilin 18.

Damenflorett U13: Lisbeth Buchwald 6.

Herrenflorett U13: Bruno Fischer 9., Julius Helling 14.

 

Die Ergebnisse von Lübeck im Einzelnen:

Clara Neumann 2.

Lara Kleinschmit 5.

Amandine Colson 10.

 

Die Ergebnisse von Jena im Einzelnen:

Elisabeth Wichmann 75.

Marie Neumann 122.

WEITERE NEWS