News

Spielbetrieb

Sport-Report: VOLLEYBALL - RUGBY - BASKETBALL - TURNEN - FECHTEN



VOLLEYBALL
Unsere 1. Herren setzt ihre Negativserie leider weiter fort – noch immer warten sie auf ihren ersten Sieg. Am vergangenen Wochenende verloren unsere Jungs mit 0 : 3 gegen den TSV Buxtehude-Altkloster. Besonders bitter: Im zweiten Satz verschenkte man durch fehlende Konstanz eine 8-Punkte-Führung.
Ein super spannendes Spiel mit einen erfreulichen Ergebnis für unsere 1. Damen ließ sich am Wochenende gegen den BTS Neustadt bestaunen. Unsere Damen retteten sich nach zweimaligen Rückstand und einem sehr knappen 4. Satz in den Tiebreaker, welchen sie dann mit 15 : 13 gewinnen konnten.
1. Herren : TSV Buxtehude-Altkloster (Regionalliga)
0 : 3 Niederlage (23:25 ; 22:25 ; 19:25)
1. Damen : BTS Neustadt (Oberliga)
3 : 2 Sieg (21:25 ; 25:19 ; 21:25 ; 28:26 ; 15:13)
2. Herren : TSV Burgdorf (Verbandsliga)
1 : 3 Niederlage (25:19 ; 13:25 ; 18:25 ; 22:25)
4. Herren : Oldenburger TB III (Landesliga)
3 : 2 Sieg (25:19 ; 19:25 ; 21:25 ; 25:18 ; 15:12)
5. Herren : Geestemünder TV (Bezirksliga)
0 : 3 Niederlage (12:25 ; 14:25 ; 18:25)

RUGBY
In einem knappen und umkämpften Spiel reicht dem DRC Hannover ein sehr früh gelegter Versuch um dieses punktarme Spiel für sich zu entscheiden. Somit verliert unsere Mannschaft ihr letztes Heimspiel im Jahr 2018 und beendet so am Ende der Rückrunde den 4. Platz. Vor der Winterpause folgt nun noch ein Auswärtsspiel beim Tabellenletzten FT Adler Kiel und damit die Chance auf wichtige Punkte in der 2. Bundesliga.
1. Herren : DRC Hannover (2. Bundesliga)
12 : 17 Niederlage

BASKETBALL
Die mU16 Mannschaft der Weserbaskets zeigt an diesem Wochenende ein ganz starkes Spiel ihrerseits. Das Spiel, welches bis zu Halbzeit ziemlich ausgeglichen war, schien im 3. Viertel zu Gunsten des Oldenburger TB zu kippen. Zum Ende des 3. Viertel hatten sie den 5-Punkte-Halbzeitvorsprung unserer Mannschaft zu einem eigenen 7-Punkte-Vorsprung gewandelt. Doch im letzten Viertel drehten unsere Jungs völlig auf: 35 erzielte Punkte und nur 7 zugelassene Punkte stehen in dieser fulminanten Schlussphase zu Buche. Besonders stach in diesem Spiel Paul Beimel hervor, welcher alleine 20 Punkte erzielte.
Vollkommen anders verlief das Spiel unserer wU16 Mannschaft. Sie führten in den ersten drei Viertel dauerhaft mit ca. 10 Punkten, bevor sie das Spiel im 4. Viertel doch noch herschenkten. Am Ende verlieren unsere Mädels das Spiel knapp mit 46 : 48 gegen ihren direkten Konkurrten um den 2. Platz BG Bierden-Bassen-Achim.
1. Damen Weserbaskets : ACS 46 Göttingen (2. Regionalliga)
47 : 64 Niederlage (12:18 ; 28:31 ; 37:46)
3. Herren : TSV Osterholz-Tenever e.V. (Bezirksliga)
65 : 93 Niederlage (22:27 ; 33:43 ; 43:73)
4. Herren : TSV Osterholz-Tenever e.V. II (Bezirksklasse)
45 : 75 Niederlage (14:12 ; 19:37 ; 30:60)
mU16 Weserbaskets : Oldenburger TB (Landesliga)
83 : 62 Sieg (16:18 ; 39:34 ; 48:55)
mU18 : Bremer BV „Brinkum“ (Bezirksliga)
35 : 46 Niederlage (5:16 ; 12:22 ; 24:30)
mU16 : TuS Huchting  (Bezirksliga)
53 : 68 Niederlage (22:16 ; 32:37 ; 41:54)
wU16 : BG Bierden-Bassen-Achim a.K. (Bezirksliga)
46 : 48 Niederlage (18:11 ; 29:19 ; 38:29)
mU14 : TuS Huchting (Bezirksliga)
59 : 22 Sieg (20:9 ; 32:11 ; 40:16)
U12 : BTS Neustadt (Bezirksliga)
61 : 52 Sieg (31:29)

TURNEN
In ihrem zweiten Wettkampf konnten unsere Turnmannschaft, trotz einer Handverletzung und krankheitsbedingten Trainingsausfällen, durch sehr gut geturnte Übungen wieder den Sieg erringen. Gerade am Paradegerät dem Seitpferd, sowie an den Ringen, wurde viele Punkte gesammelt. Vor dem anstehenden Liga-Finale in Oker mit einem komfortablen Vorsprung auf den Zweiten an der Spitze der Tabelle.

FECHTEN
Organisatorisch gesehen war das 54. heimische Schüler- und Jugendturnier ein voller Erfolg, auch sportlich gesehen muss sich der 1860-Nachwuchs nicht verstecken. In der U12 und U14 gingen insgesamt über 60 Teilnehmer vor allem aus Nord- und Westdeutschland an den Start. Die stärksten Ergebnisse aus 1860er Sicht lieferten Elisabeth Wichmann und Finn Bischof in der U14: Elisabeth lieferte gegen zwei starke Gegnerinnen sehr starke Gefechte, siegte im Halbfinale gegen Charlotte Looschelders aus Kleve und unterlag knapp 8:9 gegen Lopke Gelissen vom FC Vast Als in Belgien. Finn konnte im Halbfinale seinen häufigen Konkurrenten aus Hamburg ausschalten und verlor im Finale deutlich gegen den starken Mika Student vom VfL Bochum. Matvey Mogilin beendete das Turnier als Dritter und konnte auf dem Weg seinen direkten Ranglisten- und DM-Qualifikationskonkurrent Eric Braza vom FC Bremen-Nord ausschalten, was ihm Finn einen wertvollen Vorsprung verschafft. Auch Bruno Fischer lieferte ein besonnenes Turnier und belegte verdient Platz drei in der U13.
In den jüngeren Altersklassen in der U12 zeigte sich, dass hier bei 1860 noch nicht das Hauptaugenmerk auf Wettkampfentwicklung liegt, sodass die drei jungen Starter noch nicht vorne mitmischen konnten.
 
Alle Ergebnisse vom 54. Schüler- und Jugendturnier Bremen:
Herrenflorett U14: Finn Bischof 2., Matvey Mogilin 3.
Damenflorett U14: Elisabeth Wichmann 2., Lisbeth Buchwald 6.
Herrenflorett U13: Bruno Fischer 3., Julius Helling 7.
Damenflorett U12/11/10: Aurelia Gündel 4.
Herrenflorett U11/10: Mattis Niemann 6., Leo von Rahden 8.
 

WEITERE NEWS