News

Spielbetrieb

Bremen 1860 engagiert, aber chancenlos



Eines stand für Matthias Gilch nach dem Spiel bei der VSG Ammerland fest: „Heute haben wir gegen eines der drei Teams gespielt, die die Meisterschaft unter sich ausmachen werden“, erklärte der Trainer der Regionalliga-Volleyballer von Bremen 1860 nach der 0:3 (21:25, 16:25, 19:25)-Niederlage beim Tabellenzweiten. Es sei die erwartet große Aufgabe gewesen, so Gilch, „der wir uns deutlich engagierter und zuversichtlicher gestellt haben, als es noch gegen Oldenburg der Fall war“. Zwar habe man letztlich verdient verloren, dennoch habe auf dem Feld „eine gute Stimmung geherrscht“, betonte 1860-Kapitän Paul Bormann, „und wir haben gegen einen Aufstiegskandidaten eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“.
Bremen 1860: Bormann, Witt, Marohn, Meywerk, Bashayam, Müller, Fischer, Röpke, Eschner

VON CHRISTIAN MARKWORT
Weser-Kurier, Ausgabe 29.01.2019, Seite 28