News

Spielbetrieb

Sport-Report: FECHTEN - BILLARD - BASKETBALL - VOLLEYBALL



FECHTEN
Die Ergebnisse der Herrenflorett-U17 vom Wochenende enttäuschte: Beim Bundesranglistenturnier in Stuttgart schaffte es von sechs 1860ern nur Tom Willems über die Vorrunde hinaus. Mit zwei Siegen war er niedrig im KO gesetzt und traf auf einen starken, wenn auch schlagbaren Friedrich Schmidt vom USC Magdeburg. Gegen diesen leistete er sich jedoch zu viele falsche Aktionen und verlor 8:15.
Unter Toms Vereinskameraden überzeugte vor allem der noch sehr junge Bruno Fischer. Der schied zwar auch sieglos in der Vorrunde aus, sowohl Trainer als auch Mannschaftskameraden bezeugten aber, mit welcher Intensität und Klugheit er sich gegen die teilweise fünf Jahre älteren Gegner verteidigte. Bruno trat auf diesem Niveau das erste Mal an.
Trainer Sebastian Theiß kommentierte: „ Es ist schwer zu sagen woran es lag. Alle haben nah an ihrem Möglichkeiten gefochten, waren konzentriert und mutig dabei und haben in den Wochen der Vorbereitung hart gearbeitet. Alle sechs haben den harten national erforderlichen Stil gefochten, es war nur irgendein bestimmtes Etwas das fehlte. Vor den Deutschen Meisterschaften haben wir noch interessante Vorbereitungsturniere, wir werden dieses Etwas finden.“
Detailergebnisse Herrenflorett-U17 Bundesranglistenturnier Stuttgart:
Tom Willems 107., Luis Wassenaar 121., Julian Dubischar 122., Finn Bischof 126., Matvey Mogilin 130., Bruno Fischer 140.
 
BILLARD
Unsere Billardmannschaft sammelt weiterhin konstant Puntkte. Zum Beginn der Rückrunde holte sie zuerst gegen den Abstiegskandidaten BF Bremen 3 ihren vierten Sieg in Folge, bevor der Tabellenführer ESV Nordenham diese Serie beendete.
1. Mannschaft : BF Bremen 3 (Landesliga)
6 : 2 Sieg
1. Mannschaft : ESV Nordenham (Landesliga)
2 : 6 Niederlage
 
BASKETBALL
Weiter geht die Talfahrt unserer 1. Damen. Mit der Niederlage gegen Eintracht Braunschweig 3 wird der Klassenerhalt extrem unwahrscheinlich. In noch 6 Spielen, die es zu bestreiten gilt, 3 Siege auf die Konkurrenz aufzuholen, während man bisher aus 10 Spielen nur ein Sieg erreichen konnte, scheint schier unmöglich. Realistisch betrachtet handelt es sich sogar eher um einen Rückstand von 4 Siegen, da das Korbverhältnis mehr als 150 Körbe schlechter ist als das der Konkurrenz
Besonders ärgerlich war auch die Niederlage der mU18-Mannschaft der Weserbaskets. Diese wurden gegen den TSV Quakenbrück besonders von David Röll ausgespielt, welcher alleine 26 Punkte erzielte. Durch viele Fouls des TSV Quakenbrücks, kamen wir zwar zu vielen Freiwürfen (35), konnten von dieser aber nur 15 in Punkte umwandeln. Somit sorgen am Ende unter anderem die 20 verworfenen Freiwürfe, dass das Spiel mit 7 Punkten verloren wurde.
1. Damen Weserbaskets : Eintracht Braunschweig 3 (2. Regionalliga)
65 : 89 Niederlage (29:17 ; 44:43 ; 59:67)
2. Damen : BBC Osnabrück II (Oberliga)
68 : 44 Sieg (20:7 ; 42:18 ; 56:29)
2. Herren : Rot-Weiss Cuxhaven II (Bezirksoberliga)
113 : 82 Sieg (23:16 ; 53:31 ; 81:53)
3. Herren : BSG Blumenthal / Schwanewede (Bezirksliga)
57 : 61 Niederlage (13:22 ; 32:27 ; 45:40 ; 51:51)
4. Herren : BTS Neustadt V (Bezirksklasse)
60 : 62 Sieg (13:11 ; 27:27 ; 48:45)
mU18 Weserbaskets : TSV Quakenbrück (Landesliga)
58 : 65 Niederlage
mU16 Weserbaskets : Oldenburger TB (Landesliga)
76 : 50 Sieg (21:9 ; 40:22 ; 62:26)
wU16 : Bremer BV „Brinkum“ (Bezirksliga)
69 : 40 Sieg (20:8 ; 33:20 ; 44:25)
 
VOLLEYBALL
In der Oberliga gewinnt unsere 1. Damen ihr Spiel gegen den Tabellenletzten TSV Griesen GRIZZLYS mit 3:2 Sätzen. Damit geben sie im Abstiegskampf einen wichtigen Zähler an den Träger der roten Laterne ab. Allerdings muss man hierbei beachten, dass sich unsere Mannschaft gleich zweimal aus einem Satzrückstand zurückkämpfen konnte.
Unsere 4. Damen hatte anstatt eines entspannten Vormittages mitsamt Auszeichnung und Buffet, bei ihre Heimspiel einiges zu kämpfen. So ging das erste Spiel mit 5 Sätzen über die volle Distanz, bevor sich unsere Mannschaft am Ende geschlagen geben musste. Das zweite Spiel konnte unsere Mannschaft dann schlussendlich gewinnen, aber alle vier Sätze wurden jeweils mit knappen 2-Punkte-Vorsprüngen entschieden.
1. Damen : TSV Griesen GRIZZLYS (Oberliga)
3 : 2 Sieg (22:25 ; 25:22 ; 14:25 ; 25:23 ; 15:12)
2. Herren : TuS Vahrenwald (Verbandsliga)
1 : 3 Niederlage (10:25 ; 25:23 ; 22:25 ; 22:25)
3. Damen : SC Langenhagen III (Landesliga)
3 : 1 Sieg (25:22 ; 25:22 ; 21:25 ; 25:19)
4. Damen : TuS Bloherfelde (Landesliga)
2 : 3 Niederlage (17:25 ; 22:25 ; 25:18 ; 25:20 ; 7:15)
4. Damen : ATSV Scharmbeckstotel (Landesliga)
3 : 1 Sieg (25:23 ; 25:23 ; 24:26 ; 26:24)
5. Herren : TV Baden IV (Bezirksliga)
2 : 3 Niederlage (16:25 ; 25:20 ; 27:25 ; 20:25 ; 10:15)
5. Damen : ATSV Habenhausen II (Bezirksklasse)
2 : 3 Niederlage (15:25 ; 25:20 ; 25:17 ; 16:25 ; 11:15)

WEITERE NEWS