News

Spielbetrieb

Sport-Report: FECHTEN - RSG - BASKETBALL - RUGBY



FECHTEN
Wie schon vor drei Wochen zeigte der 1860er Fechternachwuchs erneut seine Überlegenheit auf regionalem Niveau, indem sie sich beim Drachenturnier in Munster gegen Konkurentinnen und Konkurrenten aus Niedersachsen und Hamburg durchsetzten.
In der U14 setzten sich                 Matvey Mogilin und Finn Bischof mit sehr deutlichen Führungen im Viertel- und Halbfinale bis ins Finale durch und machten den Turniersieg unter sich aus. Dabei lag Finn bis kurz vor Schluss vorne bis Matvey seinen Kampfeswille unter Beweis stellte und die beiden sich mit einem spannenden und knappen 10:9 zu Matveys Gunsten trennten. In der U13+U14 setzte sich auch Lisbeth Buchwald bis ins Finale durch und unterlag erst dort. In ihrem U13-Jahrgang war sie somit die Siegerin. Ihre Finalgegnerin wird sie nächste Saison auch kriegen!
Auch Aurelia Gündel zeigte sich in einem langen Wettkampfmodus und Wettkampftag bissig und stark in der U11. Im entscheidenden Gefecht gegen Ella Henschel vom FK Hannover holte sie einen Rückstand auf indem sie drei Treffer ohne Gegentreffer in Folge landete. Auch Mattis Niemann und Felix Nolting konnten sich im Vergleich zu Braunschweig steigern und einige Siege einfahren. Tammo Specketer bestritt stolz sein erstes Turnier.
Die U14 und U13 beschließt damit die Saison der Bremer Landesrangliste. Sämtliche Startplätze bei den Deutschen Meisterschaften Ende Mai gehen damit an Bremen 1860! In der U14 qualifizieren sich Elisabeth Wichmann und Finn Bischof, in der U13 Julius Helling und Lisbeth Buchwald. Wir gratulieren unseren jungen Fechtern ganz herzlich und wünschen bei der DM viel Erfolg! Chancen auf Nachrückerplätze haben Matvey Mogilin und Bruno Fischer.
Bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften der Veteranen, zugleich Ranglistenturnier der deutschen Rangliste, siegte Michael Albrecht in allen seinen Vorrundengefechten mit dem Degen in der AK 60+ und war im KO erfolgreich bis ins Viertelfinale. Erst hier wurde er geschlagen und belegte Platz 5.
 
Drachenturnier Munster:
Damenflorett U17: Marie Neumann 11., Lisbeth Buchwald 13.
Herrenflorett U17: Carl Teichert
Herrenflorett U14: Matvey Mogilin 1., Finn Bischof 2.
Damenflorett U13: Lisbeth Buchwald 2.
Herrenflorett U13: Julius Helling 6., Bruno Fischer 8.
Damenflorett U11: Aurelia Gündel 1.
Herrenflorett U11: Mattis Niemann 7.
Herrenflorett U10: Tammo Specketer 4.
Herrenflorett U9: Felix Nolting 3.
Degen (Hobbyrunde): Dirk Nolting 2.
 
Internatinale Hessische Seniorenmeisterschaften:
Herrendegen 60+: Michael Albrecht 5., Dietrich Seevers 20.0

RSG
Fazit: 10 Medaillen, aber ebenso viele Medaillen haben wir auch liegen gelassen!

Nahezu konkurrenzlos siegte in der Meisterklasse Lillie Schupp (Blumenthaler TV) mit zwei souverän geturnten Übungen vor Jule Scheffer (1860), Chantal Behrje (OSC Bremerhaven) und Haruka Kodama (TV Eiche Horn), die alle Drei eine optimale Übung präsentierten und in der zweiten Übung grobe Fehler hatten.
Die Junioren 14/15 gewann Alissa Pjatich (1860) mit großem Punktevorsprung und füllte damit die Lücke, die die erkrankte Sandy Kruse hinterließ.
Die Wettkampfklasse der Senioren und Junioren ging ohne Medaillen nach Hause und muss sich, bis zum Regio-Cup Nord in zwei Wochen, etwas einfallen lassen, um drei Übungen ohne Gerätverlust zu turnen.
Mit sechs Medaillen waren dieses Mal die Schülerinnen am erfolgreichsten. Gold ging erstmals an Lea Neu (1860/AK 11), Silber an Soey Mühlmann (1860/AK 10) und Anastasia Janz (1860/AK 12), sowie Bronze an Magdalena Linke (1860/AK 11), Anastasia Gesswein (1860/AK 12) und Valerija Gataullin (1860/SWK).
Vier Mal Gold und einmal Silber erturnten sich am Ende eines langen Wettkampftages die 1860-Gruppen.
„Die Stabilität der Schülerinnen im Gegensatz zu den Älteren lässt sich damit erklären, dass die Deutschen Schülermeisterschaften Ende April stattfinden und die Deutschen Meisterschaften der Junioren und Meisterklasse erst Mitte Juni sind,“ erklärt Landestrainerin Larissa Drygala die „vertauschten“ Leistungen. „Normalerweise sind die Großen unser Flaggschiff, aber durch die terminlichen Unterschiede sind die Kleinen schon viel weiter in ihrer Vorbereitung ihres Wettkampfhöhepunktes,“ fügt Landestrainerin Birgit Passern hinzu.
  
BASKETBALL
Die letzten Mannschaften unserer Basketballabteilung haben am Wochenende ihre letzten Spiele bestritten, womit die Saison nun beendet ist. Auch wenn beide Spiele nichts mehr an den jeweiligen Tabellensituationen geändert hätten, sind Niederlagen zum Saisonabschluss natürlich etwas Unschönes. Somit beendet unsere 1. Damen, wie schon länger bekannt, ihre Saison in der 2. Regionalliga mit nur einem Sieg auf dem letzten Tabellenplatz. Unsere mU18-Mannschaft steht schlussendlich auf dem vorletzten Tabellenplatz.
1. Damen Weserbaskets : BBC Osnabrück (2. Regionalliga)
49 : 84 Niederlage (6:22 ; 23:41 ; 36:66)
mU18 : BTS Neustadt II (Bezirksliga)
59 : 74 Niederlage (9:14 ; 24:30 ; 34:45)
 
RUGBY
Das Spiel gegen den Tabellenführer endet mit einer recht deutlichen Niederlage für unsere Mannschaft. Bei bestem Wetter gelingt der TSV Victoria Linden ein Blitzstart – sie legten gleich zwei Versuche in den ersten 5 Minuten. Mit diesem Vorsprung im Rücken spielte der Tabellenführer das Spiel ziemlich souverän herunter. Somit verbleiben wir vorerst auf dem 3. Platz der Tabelle stehen, allerdings spielt unsere direkter Konkurrent der DRC Hannover erst noch.
1. Herren : TSV Victoria Linden (2. Bundesliga)
14 : 41 Niederlage
 

WEITERE NEWS