News

Spielbetrieb

Vierter beim Deutschland-Cup

Dance & Show-Gruppe Rhythmix von Bremen 1860 überzeugt

Für ihre Leidenschaft nahmen die Tänzerinnen von Rhythmix auch eine neunstündige Anreise ins bayerische Mering auf sich. Dort ging es um den Deutschland Cup DTB-Dance, der deutschen Meisterschaft für Jazz- und Modern-Dance-Gruppen. Die Tänzerinnen Corinna Wiatrek, Jasmin Weseloh, Luzie Krüger, Ramona Kohlmeier, Saskia Korff und Vanessa Bahlert von Rhythmix, der Dance & Show-Gruppe von Bremen 1860, traten mit ihrem Tanz „Dancing in the 20’s“ in der Altersklasse 30+ an und belegten am Ende den vierten Platz.

Insgesamt sieben „Dance & Show“-Gruppen bewarben sich um den Titel in dieser Kategorie, darunter die alten bekannten vom Oldenburger TB, SG Ueberau 1919 und Boxring Atlas Leipzig. Diese drei gilt es seit Jahren zu schlagen. „Unter den Gruppen war es ein herzliches Miteinander und besonders im Finale gab es Unterstützung für jeden, der auf der Wettkampffläche stand“, erzählt 1860-Tänzerin Corinna Wiatrek.

Am ersten Wettkampftag mussten alle Gruppen den Wertungsrichtern zwei Mal ihre Choreografien zeigen. Die Wertungen wurden erst bekannt gegeben, als wirklich alle Altersklassen durch waren. Am Abend zeigte sich, dass es von den sieben 30plus-Gruppen vier ins Finale geschafft hatten; die SG Ueberau, die Oldenburger, die Leipziger und Rhythmix machten am zweiten Wettkampftag den Meister unter sich aus. „Wir waren als letzte der vier Gruppen dran, was sehr schön war, weil uns nicht nur das Publikum angefeuert hat, sondern auch alle anderen Gruppen“, so Corinna Wiatrek. Vor allem die fröhliche Zwanziger-Jahre-Musik animierte die Zuschauer zum Mitklatschen.  Mit ihrer Performance holten die Bremerinnen mit insgesamt 11,400 Punkten den vierten Platz hinter 2faces vom Oldenburger Turnerbund (14,150 Punkten), Imago von der SG Ueberau (13,800 Punkten) und den Atlas Dancers vom Boxring Atlas Leipzig (12,800 Punkten).

VON RAINER JÜTTNER
Stadtteilkurier
Ausgabe 10.10.2019, Seite 10

WEITERE NEWS