News

Spielbetrieb

Clara Neumann ist Hamburger Meisterin

Die Florettfechterin von Bremen 1860 ließ bei den offenen Landesmeisterschaften die Konkurrenz hinter sich

Dass einiges drin sein könnte, das hatten sich Clara Neumann und Sebastian Theiß vorher schon ausgerechnet. Dass es gleich der Titel sein würde, damit hatten sie nicht gerechnet. Bei der offenen Landesmeisterschaft der Senioren in Hamburg räumte die 1860erin im Florettfechten ab. Auch am Degen war Bremen 1860 erfolgreich, denn Naciely Lizbeth Anton Larios holte dort den dritten Platz. Insgesamt schickte der Schwachhauser Sportverein neun Fechterinnen und Fechter zum Turnier.

Clara Neumann ficht seit rund zehn Jahren, seit vier davon beim hauptamtlichen 1860-Trainer Sebastian Theiß. Sie hat jede Menge Turniererfahrung. Der Coach bereist mit seinen Schützlingen die ganze Republik – von Herbst bis Frühsommer nehmen sie fast jedes Wochenende an Wettbewerben teil. Auf den Turnieren können sie Punkte für die Bremer Landesrangliste oder die Bundesrangliste des Deutschen Fechter-Bunds (DFB) sammeln. Die Bremer Liste im Florettfechten führt Clara Neumann sowohl in der U20 als auch bei den Senioren mit deutlichem Vorsprung an und wird diesen Vorsprung mit ihrem Sieg in Hamburg auch noch weiter ausbauen. Während des Turniers an der Alster hielt sie sich immer wieder an, Ruhe zu finden und sich neu zu konzentrieren. „Ich habe mir nicht so einen Stress gemacht“, erzählt sie.

Das zeigte besonders ab dem Halbfinale Wirkung, als sie gegen Sofia Knap vom TB Hamburg-Eilbeck auf der Bahn stand. Die Gefechte zuvor entschied sie jeweils mit einem guten Vorsprung an Treffern für sich. Die Knap-Schwestern, in diesem Fall Sofia, sind schon ein anderes Kaliber. Mit 15:13 Treffern warf Clara Neumann sie aus dem Turnier und traf im Finale auf die Schwester Barbara Knap. Gegen sie hatte sie schon wenige Male zuvor gefochten. Zuletzt warf die Mannschaft des TB Hamburg-Eilbeck mit den Knap-Schwestern in der Aufstellung die Florettdamen von Bremen 1860 aus dem Deutschland-Pokal. Auch dieses Mal kam ein ganz schönes Stück Arbeit auf Clara Neumann zu. Doch ihre Nerven hielten der Herausforderung stand. Mit 15:14 Treffern siegte sie knapp, aber verdient über die Konkurrentin aus Hamburg. „Das hat mich schon stolz gemacht“, sagt Clara Neumann.

Mit neuem Wind in den Segeln bestreitet sie noch vor Weihnachten am 7. und 8. Dezember ein Turnier in Bocholt und die offenen Bremer Landesmeisterschaften am 14. und 15. Dezember in der eigenen Halle. In beiden Wettbewerben kann sie Punkte für die Bremer Landesrangliste sammeln. Auf der belegt Lara Kleinschmit bei den Senioren den zweiten Platz. Sie trat ebenfalls in Hamburg an und holte Platz neun.
Auch Naciely Lizbeth Anton Larios hat in der aktuellen Saison schon von sich überzeugen können. Bei der offenen Landesmeisterschaft in Hamburg gelang ihr das mit dem Degen mit einer starken Vorrunde, bei der sie fünf ihrer sieben Gefechte gewann. Im Halbfinale musste sie sich Anastassia Jelinevits vom ETV Hamburg mit 12:15 Treffern geschlagen geben.

Julian Dubischar, jüngerer U20-Jahrgang, und Tom Willems, der eigentlich noch in der U17 ficht, holten am Florett die Plätze 17 und 18. Florettfechter Christopher Palm wurde 27. und Carl Teichert schied in der Vorrunde aus. Am Degen kamen die 1860er Dirk Nolting und Kai Bischof auf die Plätze 21 und 22.
 

WEITERE NEWS