News

Spielbetrieb

Sport für die Sportförderung

Die Basketballerinnen von Bremen 1860 und dem TV Falkenberg verschreiben ihre letzte Partie in 2019 der Wohltätigkeit

Eigentlich sind sie Ligakonkurrenten, trotzdem tun sich die Basketballerinnen von Bremen 1860 und dem TV Falkenberg aus Lilienthal für diese wohltätige Aktion zusammen. In ihrem letzten Punktspiel des Jahres möchten die beiden Vereine Spenden für „Starke Kinder – Gertrude und Hannelore Klier Stiftung“ sammeln. Bei der Oberliga-Begegnung am Sonntag, 22. Dezember, um 13 Uhr in der Sporthalle in der Curiestraße 2a läuft eine Spendenaktion auf zwei Wegen.

Ähnlich wie bei Spendenläufen können Sponsoren eine selbstgewählte Summe allerdings pro Punkt, statt Kilometer, spenden. Dabei zählt jeder Treffer, egal welche Mannschaft ihn erzielt. Zudem wird es ein Kuchenbuffet geben, von dem sich die Zuschauerinnen und Zuschauer bedienen und, wer möchte, eine kleine Spende in die Klingelbüchse werfen können. „Die Aktion ging von Falkenberg aus“, erzählt 1860-Spielerin Stefanie Oelfke. Zwei Tage vor Weihnachten wollten die Basketballerinnen etwas für andere tun. Die 1860-Frauen waren sofort an Bord. Gemeinsam überlegten sie, wem die Aktion zugutekommen soll. Keine allzu große Organisation sollte es sein, lieber eine kleine, noch nicht so bekannte, so Stefanie Oelfke weiter. Der Tipp einer Arbeitskollegin einer 1860-Mannschaftskameradin richtete die Aufmerksamkeit auf „Starke Kinder“.

Die 2011 von Mutter und Tochter gegründete Stiftung hat sich der Sport- und/oder Musikförderung von Kindern und Jugendlichen in Bremen verschrieben. Dieses Konzept passt super zu einem Basketballspiel, befanden die Mannschaften. Insbesondere auch deshalb, weil der TV Falkenberg dem Bremer Basketballverband angehört, auch wenn er geographisch in Niedersachsen liegt.

Die Teams werden im Vorfeld der Begegnung eine Liste mit denjenigen erstellen, die sich für eine Pro-Punkt-Spende entscheiden. Dafür können sich Spendenwillige vorab per E-Mail an charitygame@posteo.de oder am Spieltag vor Anpfiff beim Moderator des Spiels direkt melden.

Der Eintritt zum Spiel ist frei. Und auch wer nicht spenden, sondern einfach nur Basketball genießen möchte, ist herzlich willkommen. Nähere Informationen zur Stiftung stehen auf www.starke-kinder-bremen.jimdo.com.