News

Spielbetrieb

Bremen 1860 fehlt das Glück

Oberliga-Volleyballerinnen verlieren bei der TG 1860 Münden 1:3

Keinen guten Tag erwischten die beiden Bremer Teams in der Volleyball-Oberliga der Frauen beim Doppelspieltag der TG 1860 Münden: Nachdem sich der TV Eiche Horn II den spielfreudigen Gastgeberinnen zunächst mit 0:3 (19:25, 18:25, 14:25) deutlich geschlagen geben mussten, kassierten die Spielerinnen von Bremen 1860 im Anschluss mit der 1:3 (19:25, 25:17, 12:25, 18:25)-Pleite zwar ihre mittlerweile siebte Saisonniederlage – dürfen sich als derzeit Dritter der Tabelle allerdings immer noch berechtigte Hoffnungen machen, den Relegationsrang zwei zu erreichen. „Vor dem letzten Spieltag ist für uns noch alles zwischen Platz zwei und sechs möglich“, blickte 1860-Trainer Oliver Nieß durchaus zuversichtlich auf das Saisonfinale beim Turnklub zu Hannover (Sonnabend, 24. März, ab 16 Uhr) voraus. „Wir werden alles dafür tun“, versicherte Nieß, „um am letzten Spieltag als Sieger vom Platz zu gehen.“
Insgesamt zeigte sich Oliver Nieß trotz der Niederlage einverstanden mit der Leistung seiner Spielerinnen und suchte nach einer Erklärung für den Misserfolg: „Münden wollte den Sieg unbedingt haben“, konstatierte er, „und das Team hat sich von der lauten Atmosphäre in der Halle tragen lassen, während wir uns davon einfach zu sehr haben beeindrucken lassen.“ Auch dadurch habe das Team den ersten Satz verschlafen und sei erst beim Stand von 11:24 aufgewacht, um sich mit 19:25 „doch noch achtbar aus der Affäre zu ziehen“, so Nieß. Den Schwung retteten die Bremerinnen auch in den zweiten Satz, den sie letztlich auch deutlich für sich entscheiden konnten. In den beiden folgenden Sätzen mussten die Gäste dann allerdings zumeist einem Rückstand hinterher laufen und verloren beide Durchgänge, „weil uns am Ende entweder der Glaube fehlte, wir nicht die richtige Entscheidung trafen oder wir nicht das nötige Quäntchen Glück hatten“, bilanzierte der Coach. „Wir haben alles versucht“, betonte Nieß, „aber Münden hat verdient gewonnen.“

Bremen 1860: Thuernagel, Kleemeyer, Keller, Radke, Duggen, L. Eyink, Stöver, Müller, J. Eyink, Bausch, Reins

VON CHRISTIAN MARKWORT
Stadtteilkurier
Ausgabe 05.03.2020, Seite 8

WEITERE NEWS
Vereinsleben

Willkommen im Verein

Vereinsleben

Beachfeeling