News

Spielbetrieb

Mohamed Shati blieb unschlagbar

Die Showdown-Männer von Bremen 1860 traten erstmals in der neuen Division B an

Die Showdowner von Bremen 1860 haben am ersten Spieltag der neuen Division B eine Duftmarke gesetzt. Von den acht Startern entsendete der Schwachhauser Sportverein allein fünf nach Hamburg. Mohamed Shati war dabei derjenige, den es zu schlagen galt. Der 1860er gewann jedes seiner Matches, musste nur einen Satz abgegeben – und das gegen seinen Vereinskameraden und Trainingspartner Antonius Reicksmann. Mit sieben Punkten, einem pro Match, setzte er sich an die Tabellenspitze.

Zweiter wurde der Marburger Christoph Niehaus, gefolgt von den drei Bremern Heiner Schad, Antonius Reicksmann und Thomas Lehrmann. Sechster wurde der zweite Marburger in der Runde Thomas Horn und Rainhald Knauf von Bremen 1860 wurde siebter. Punktlos belegt der Hamburger Nils Hildebrandt aktuell den letzten Platz.

Insgesamt treten 16 Männer in der Division B an. In Hamburg traf erst einmal eine Hälfte aufeinander. Die zweite Hälfte der Kontrahenten aus Berlin, Quedlinburg und Nordrhein-Westfalen trifft sich im Januar in Berlin. Am 4. und 5. April folgt das Finale in Bremen ausgerichtet von Bremen 1860, bei dem alle 16 Spieler aufeinander treffen. Dann entscheidet sich, welche vier Männer in die Division A aufsteigen und welche vier in die Regionaldivision C absteigen.
 

WEITERE NEWS