News

Vereinsleben

Endlich wieder raus auf die Strecke

Beim Saison-Opening der Rennradler gingen mehr als 30 Frauen und Männer mit dem Team therafit und Bremen 1860 an den Start

Bei besten Verhältnissen sind die Radsportler von Bremen 1860 in die Outdoor-Saison gestartet! Mehr als 30 Frauen und Männer trafen sich mit dem Trainerteam auf dem Platz vor der Geschäftsstelle, von wo aus sie in drei Gruppen auf unterschiedliche Routen aufbrachen. Die Frauengruppe blieb genauso unter sich wie die sehr ambitionierten Fahrer, die mit mehr als 30 km/h unterwegs sind, und die weniger flotten, die es auf „nur“ über 25 km/h bringen. Einige der Radler haben das Frischlufttraining in der Gruppe so vermisst, dass sie bis zum Einbruch der Dunkelheit auf der Strecke blieben.

Das war beim Saison-Opening nach dem langen Winter noch kein Muss, wird aber künftig Standard sein. „Wir orientieren uns immer am Sonnenuntergang“, sagt Trainer Bernd Rennies. Das hat den Effekt, dass sich die Sportler mit Fortschreiten des Frühjahrs und Sommers stetig weiter steigern, weil sie im Rhythmus der Natur immer länger unterwegs sind, und Richtung Herbst hin das Training damit behutsam wieder zurückfahren statt mit einem Mal runterzuschalten.

Beim Saison-Opening stießen einige neue Gesichter zur Gruppe, die die verschiedenen Niveaus und die Gruppen erst einmal kennenlernen wollten. Über eine Saisonkarte, die es bei Trainerin Sabine Gäthje für 60 Euro zu kaufen gibt, können auch Sportler mitfahren, die weder bei 1860 noch bei therafit Mitglied sind. Das Konzept komme gut an, sagt Bernd Rennies. Etliche solcher Karten sind für die jetzt gestartete Saison bereits im Umlauf.

Das Fahren in den Gruppen von Bremen 1860 und therafit bietet Radsportlern nicht nur feste wöchentliche Trainingstermine mit ausgebildeten Teamleitern, sondern bindet sie auch in ein Netzwerk ein, über das sie auf weitere Trainingsmöglichkeiten zurückgreifen können. Beispielsweise nutzen Radler den „Radtreff für alle“ aktuell, um sich auf die Mecklenburger Seenrunde von 300 Kilometern im Mai vorzubereiten.

Die Teamleiter selbst seien ein weiteres Plus des Radsportangebots, sagt Bernd Rennies. Sie stellen nicht nur die Routen zusammen, sondern achten während der Touren darauf, dass niemand auf der Strecke bleibt. Die Sportler und vor allem Sportlerinnen fühlen sich bei ihnen einfach gut aufgehoben, so der Trainer.

Das Frauenteam trainiert immer dienstags, die beiden anderen Teams sowie eine Anfängergruppe, wenn der Bedarf besteht, am Mittwoch. Wer bei Wettbewerben mitfahren möchte, muss regelmäßig zum Teamtraining kommen! Nähere Informationen erteilt Sabine Gäthje per E-Mail an s.gaethje@therafit-bremen.de.

WEITERE NEWS