News

Vereinsleben

Florettfechten

1860-Fechter bestehen ersten Test

Bremen. Saisonvorbereitend und das erste Mal amtlich seit Pandemiebeginn traten die 1860-Fechterinnen beim stark besetzten nordrhein-westfälischen Ranglistenturnier in Münster an. Das beste Ergebnis erzielte Aurelia Gündel, die sowohl in ihrer Altersklasse der U15 als auch in der U17 das Viertelfinale erreichte. Matvey Mogilin und Finn Bischof setzten mit je dem sechsten und zehnten Platz in der U17 ebenfalls ein Ausrufezeichen, waren trotz guter Gefechte in der U20 jedoch nur mittelmäßig platziert. Erklärtes Ziel des Wettkampfes war vor den anstehenden U17-Bundesranglistenturnieren den Leistungsstand auszuloten und an der Wettkampfschärfe zu feilen. Der Eindruck den die 1860-Verantwortlichen vom Kooperationstraining gewonnen hatten, wurde bestätigt: Sie haben die Pandemiezeit vergleichsweise gut genutzt und stehen im deutschlandweiten Vergleich besser da als vorher. Neben den etablierten Wettkampffechtern von 1860 sammelten auch einige jüngere Athleten Erfahrung, drei bestritten sogar ihr erstes Turnier überhaupt.

1860-Platzierungen:

Herrenflorett, U11: 6. Leander Stange, 7. Lasse Scheibner, U13: 13. Boje Scheibner, U15: 10. Zimin Wang, U17: 6. Matvey Mogilin, 10. Finn Bischof, U20: 9. Finn Bischof, 13. Matvey Mogilin, 17. Carl Teichert, Senioren: Julian Dubischar 21.Damenflorett, U13: 7. Lina Wang 7,U15: 6. Aurelia Gündel ... 25. Sina Stange, U17: 7. Lisbeth Buchwald, 8. Aurelia Gündel, U20: 14. Lisbeth Buchwald
Quelle: Rainer Jüttner
Weser-Kurier-Kurier, Stadtteilkurier, Seite 08, Ausgabe 30.09.2021
Bild: Bremen 1860

 

WEITERE NEWS