News

Vereinsleben

Choreografien im Fluss

Bei einer Tanzwerkstatt am 28. September zeigen Tanz- und Showgruppen von Bremen 1860, woran sie arbeiten

Das sind Situationen, die jeder Mensch erst einmal lernen muss, zu verarbeiten: Der Saal füllt sich, in wenigen Minuten gehen die Scheinwerfer an, alle Augen sind auf einen selbst gerichtet. Hinter der Bühne zuppeln manche nervös an ihren Kostümen, andere gehen im Kopf oder ganz praktisch Schritt für Schritt noch mal die Choreografie durch. Ein Auftritt ist für Tänzerinnen und Tänzer – gerade wenn sie noch recht jung sind – eine riesen Sache, egal wer da vor ihnen sitzt. Ein regelmäßiger Termin, sich zu zeigen, ist für junge Tänzerinnen und Tänzer jährlich die Weihnachtsshow bei Bremen 1860. Die will natürlich ordentlich vorbereitet werden. Auf welchem Stand die verschiedenen Gruppen aktuell sind, zeigt eine Tanzwerkstatt bei Bremen 1860 am Sonnabend, 28. September, von 15 bis 17 Uhr in Halle 9 im Baumschulenweg 8-10. Nicht nur Freunde und Familie können dann einen Blick auf das Tanztraining werfen. Der Eintritt ist frei.

Im lockeren und fröhlichen Rahmen zeigen die Tänzerinnen und Tänzer, an welchen Schritten, Sprüngen oder Figuren sie gerade arbeiten und zu welcher Musik. Die Jugendlichen selbst bekommen dabei vorab schon mal die Gelegenheit, sich zu präsentieren – dann mit etwas weniger Aufregung als sie sie bei einer richtigen Show verspüren. Eltern, Großeltern, aber auch Veranstalter können einen Eindruck von Choreografien und Stilen bekommen. Denn alle festen Tanzgruppen von Bremen 1860 können für Veranstaltungen engagiert werden. Tänzerinnen und Tänzer, die keiner 1860-Gruppe angehören oder derzeit keine Choreografie präsentieren können, dürfen sich gern inspirieren lassen.

Interessierte können ohne Anmeldung einfach vorbei kommen, zuschauen, sich austauschen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.