News

Vereinsleben

U14-Volleyballer suchen Mitspieler

Mit einem weiteren Trainer und einer zweiten Trainingszeit verstärkt Bremen 1860 den männlichen Nachwuchsbereich / Mitspielen dürfen Jungs ab acht Jahre

Mehr Jungens braucht der Sport! Die U14-Volleyballer von Bremen 1860 suchen weitere Mitstreiter. Die Mannschaft um Trainer Philip Overlander tritt in einer Mixed-Liga an, weil es im männlichen Nachwuchs einfach nicht genügend Konkurrenz gibt, und schlägt bei Regional- und Bezirksmeisterschaften in ihrer Altersklasse auf. „Im Schnitt haben wir ein bis zwei Punktspiele im Monat“, sagt Philip Overlander. Erst im Januar haben sich die 1860er bei den Bezirksmeisterschaften Bremen/Lüneburg gegen Teams aus Baden, Lüneburg und Winsen (Luhe) gemessen. Zu Buche steht der vierte Platz bei sechs Mannschaften.

Philip Overlanders Auswahl ist zwischen acht und zwölf Jahre alt und damit die jüngste im Spielbetrieb. Jungs ab acht Jahre können ins Volleyballtraining einsteigen. In dem Alter sind sie oft absolute Anfänger, was diesen Sport angeht. In den Trainingseinheiten geht es überwiegend praktisch zu. „Die Kinder sollen so viele Ballkontakte wie möglich haben“, sagt der Trainer. Dann behalten sie auch den Spaß am Volleyball. Erste Regeln lernen sie dabei quasi nebenbei. Auf diese Art wachsen sie in den Spielbetreib hinein und können nach und nach die U14 im Ligabetrieb verstärken. Langfristiges Ziel ist, einen stabilen Unterbau für den Herrenbereich zu schaffen.

Bei den zweiten Volleyball-Herren von Bremen 1860 spielt Philip Overlander seit rund viereinhalb Jahren. Den Sport an sich betreibt er bereits seit 15 Jahren. Der 28-Jährige studiert derzeit noch an der Uni Bremen im Nebenfach Erziehungswissenschaften und hat neben der praktischen sportlichen Expertise dadurch auch eine fundierte pädagogische Ausbildung. Als Trainer war er einige Jahre bei einem Fußballverein engagiert und hat dort eine Trainerlizenz abgelegt, bevor er sich im Sommer auch auf dem Trainerposten seiner Lieblingssportart zugewandt hat. Seitdem arbeitet er auch im Volleyball an einer Trainerlizenz. Eine zweite Trainingsstunde gibt es für den männlichen Volleyball-Nachwuchs trotzdem schon: freitags von 16.30 bis 18 Uhr stehen sie in der Halle der Schule in der Fritz-Gansberg-Straße am Netz. Das etablierte Training für Jungs zwischen acht und zwölf Jahre dienstags von 17 bis 18.30 Uhr gibt weiterhin Thorsten Linné bei Bremen 1860 im Baumschulenweg 8-10. Bei beiden Trainingseinheiten sind neue Gesichter gern gesehen.

Acht- bis zwölfjährige Jungs, die gern mal ein Probetraining mitmachen möchten, sollten sich zuvor bei Philip Overlander per E-Mail an p.overlander@gmail.com melden, damit er das Training entsprechend vorbereiten kann. Nicht-Mitglieder können am Training zunächst für maximal zwei Wochen über einen Gästeausweis teilnehmen. Den gibt es für zehn Euro von montags bis freitags in der 1860-Geschäftsstelle im Baumschulenweg 6. Die zehn Euro werden bei Vereinseintritt verrechnet. Details zum Gästeausweis sind unter Telefon 21 1860 oder E-Mail info@bremen1860.de erhältlich.
 

WEITERE NEWS
Vereinsleben

Ab auf die Inseln