News

Neue Kurse

Behutsam fit werden

In den Kursen „Bewegen statt Schonen“ und Beckenbodengymnastik bei Bremen 1860 sind noch Plätze frei / Start 9. Juli

Fällt das Treppensteigen schwer? Geht auf dem Weg zum Bäcker die Puste aus? Oder zwickt es in Rücken und Gelenken, weil der Körper selbst kleinere Anstrengungen nicht mehr gewohnt ist? Sport ist immer eine gute Lösung für ein besseres Wohlbefinden. Doch der Einstieg ist oft schwer. Das muss nicht sein, denn mit „Bewegen statt Schonen“ finden Frauen und Männer eine gute Möglichkeit, mit Sport (wieder) anzufangen. Das Angebot bei Bremen 1860 gibt es auf Quartalskarte auch für Nicht-Mitglieder. Der nächste Kurs beginnt am Dienstag, 9. Juli, und läuft bis zum 24. September immer dienstags von 9 bis 10 Uhr in Halle 11A im Aktivita in der Biermannstraße 1.

Mitmachen können auch Menschen, die gerade einen Reha-Sportkurs abgeschlossen haben und auch ohne ärztliche Verordnung weiter in Bewegung bleiben möchten. „‘Bewegen statt Schonen‘ haben wir 2018 aufgebaut; es resultiert aus genau dem Wunsch von Reha-Sportlern weiterhin aktiv sein zu wollen“, sagt Kursleiterin Matina Linnenbrügger. Die recht kleine Gruppe Sportlerinnen und Sportler ist inzwischen auch so zusammengewachsen, dass viele von ihnen zum Quartalsende gemeinsam frühstücken gehen. Neue Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer lernen also nicht nur bei behutsamen Dehn- und Kräftigungsübungen Sport neu kennen, sondern auch eine Gemeinschaft, in der sie sich aufgehoben fühlen können. „Das zeigt sehr schön auch den sozialen Aspekt, den Sport ja auch hat“, so die Kursleiterin.

Zeitgleich mit „Bewegen statt Schonen“ hat Matina Linnenbrügger im vergangenen Jahr auch einen neuen Kurs in Beckenbodengymnastik aufgebaut. Auch dieser Kurs ist für Nicht-Mitglieder zugänglich. Die Stunde leitet Matina Linnenbrügger ebenfalls dienstags gleich im Anschluss an „Bewegen statt Schonen“. Immer von 10 bis 11 Uhr in Halle 11 A legt sie mit gezielten Übungen bei ihren Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern die Basis für einen starken Beckenboden, einen gesunden Rücken und eine feste Körpermitte. „Ich baue auch viele Balanceübungen ein, um den Beckenboden aktiv anzusprechen“, sagt die Kursleiterin. Und ja, auch Männer haben einen Beckenboden, den sie regelmäßig trainieren sollten. „Viele Männer denken, alles was mit dem Beckenboden zu tun hat, ginge nur Frauen etwas an. Das stimmt nicht“, sagt Matina Linnenbrügger.

Quartalskarten für die beiden Angebote gibt es für 1860-Mitglieder für 42,50 Euro und für Nicht-Mitglieder für 85 Euro in der 1860-Geschäftsstelle im Baumschulenweg 6. Die Geschäftsstelle ist von montags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr und in den Sommerferien von montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Nähere Informationen zum Gästeausweis gibt es unter Telefon 21 1860 oder E-Mail info@bremen1860.de. Details zu den Kursen stehen auf www.bremen1860.de unter Sportsuche.

WEITERE NEWS