News

Neue Kurse

Tricks gegen die Ohnmacht

Auftakt zum Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Menschen ab 55 Jahre am 12. September

Je älter Menschen werden, umso mehr geht mit der schwindenden Körperkraft auch das Selbstvertrauen verloren; sie suchen nach einer Stütze, die wieder Sicherheit und Selbstbewusstsein zurückgibt. Der ehemalige Kriminalhauptkommissar Frank Kunze will Frauen und Männern dabei helfen und bietet zum wiederholten Male sein erfolgreiches Kursprogramm „Tricks gegen die Ohnmacht“ bei Bremen 1860 an. Der Auftakt der kommenden Kursreihe ist am Donnerstag, 12. September, um 15 Uhr in der Stadtteilfiliale Horn-Lehe der Sparkasse Bremen in der Gerold-Janssen-Straße 5-7.

Dann bekommen Frauen und Männer ab etwa 55 Jahre die Möglichkeit, sich mit dem Polizisten außer Dienst über die Themen Selbstbehauptung und Selbstverteidigung zu unterhalten. Er zeigt an Beispielen, wie Menschen eben nicht Opfer einer Straftat werden und trainiert mit Gästen der Kick-Off-Veranstaltung, wie sie Zivilcourage zeigen können, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu bringen. Diese und mehr Themen werden in den Kursstunden vertieft.

Der Kurs selbst beginnt am Freitag, 25. Oktober, und geht über insgesamt vier Termine immer freitags bis zum 15. November. Anfänger führt Frank Kunze im Aktivita von Bremen 1860 in der Biermannstraße 1 von 15 bis 16 Uhr in das Thema ein, Fortgeschrittene lernen von 16 bis 17 Uhr Neues hinzu und frischen Bekanntes auf. Unter anderem in Rollenspielen vermittelt der Kursleiter dabei Wissen und Erfahrungen aus seinen vielen Dienstjahren bei der Polizei. Der insgesamt vierstündige Kurs soll den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten zurückgeben. „Denn Täter suchen sich Opfer und keine Gegner“, sagt Frank Kunze.

Um Anmeldung sowohl zu der Kick-Off-Veranstaltung als auch zum Kurs selbst wird gebeten. Anmeldungen zum Auftaktnachmittag bei der Sparkasse Bremen werden unter Telefon 179-1723 und E-Mail stadtteilfiliale.horn-lehe@sparkasse-bremen.de entgegen genommen. Der Eintritt ist frei. Für den anschließenden Kurs zahlen Mitglieder von Bremen 1860 sowie von der AOK Bremen/Bremerhaven 18 Euro, Nicht-Mitglieder 38 Euro. Anmeldungen zum Kurs nimmt die 1860-Geschäftsstelle im Baumschulenweg 6 unter Telefon 21 1860 oder E-Mail info@bremen1860.de entgegen. In den Sommerferien ist die Geschäftsstelle von montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr geöffnet, nach den Sommerferien wieder von montags bis freitags von 9 bis 17.30 Uhr.